Die Gezeichneten

Minerva ist jung – ewigjung, denn vor ihrer Geburt hat die Göttin der Hexen sie zu einer ihrer wenigen und streng geheimen Begünstigten auserwählt.

Ein jüngeres Ereignis überschattet jedoch alle romantischen Vorstellungen, die die junge Hexe sich von ihrer langen Lebensspanne erträumt hat: Die Rückkehr des Erzschurken, des Dämonenmeisters Borbarad. Sein Schatten zieht sich durch die Geschichte, in immer neuen Formen wird seine schwarze Seele wiedergeboren und bedroht ganze Reiche der Menschheit mit Unterdrückung, Versklavung und Terror oder der Auslöschung. Doch sieben Helden, so verkünden die ältesten Prophezeiungen, sollen ihm die Stirn bieten. Sie sind die Sieben Gezeichneten.

Nur mit der Unterstützung der Götter, mithilfe uralter Mächte und mit ihrem Zusammenhalt haben sie eine Chance, ihn zu bezwingen. Eine kleine Chance, doch immerhin.


Der erste Beitrag zu Minervas Geschichte, dem „Liebling der Göttin“

Außerdem habe ich folgende Geschichten über Minervas Abenteuer veröffentlicht (in chronologischer Reihenfolge):